Heilpädagogische Kindergruppen

In den heilpädagogischen Kindergruppen finden jeweils neun Kinder ein Umfeld, das für eine befristete Zeit alle wesentlichen Bedürfnisse an Pflege, Versorgung, kognitiver Förderung und Erziehung gewährleistet. Die konzeptionelle Ausrichtung orientiert sich am heilpädagogischen Ansatz, der Familien- und Ressourcenorientierung und dem systemischen Denken.


Dieser ganzheitliche Ansatz beinhaltet das Bemühen um ein heilpädagogisches Milieu in den Gruppen, spezifische heilpädagogische Methoden der Erziehung und entsprechende therapeutische Zusatzdienste.

 

Vordringliche Zielsetzung ist die Rückführung in die Herkunftsfamilie.


Die Personalisierung erfolgt mit erzieherischen Fachkräften (Erzieher/-in, Heilpädagoge/-in, Sozialarbeiter/-in).

 

Ergänzend erfolgt, je nach Hilfeplanung, zusätzliche Förderung durch den Gruppenübergreifenden Fachdienst (Psychomotorik, Spieltherapie, Heilpädagogisches Reiten) und durch den Psychologischen Dienst.

 

Es stehen folgende Gruppen zur Verfügung:

  • Heilpädagogische Kindergruppe für Kinder ab Vorschulalter (drei Jahre)
  • Heilpädagogische Kindergruppe für Kinder von fünf bis zwölf Jahren
  • Heilpädagogische Kindergruppe für Kinder von fünf bis 18 Jahren