Psychomotorik

Basierend auf der Erkenntnis des engen Zusammenspiels zwischen psychischem und

motorischem Verhalten liegt ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit im Theresienheim in der Psychomotorik.


Motorik wird dabei als Ausgangspunkt und Grundlage menschlichen Verhaltens gesehen.

Unser ressourcenorientiertes Konzept einer ganzheitlichen Erziehung und Persönlichkeitsbildung über motorische Lernprozesse umfasst dabei die Lernfelder Körpererfahrung, Material- und Sozialerfahrung.


Dabei spielt unser Psychomotorikraum mit dem Großtrampolin eine wichtige Rolle in den pädagogisch-therapeutischen Angeboten und Behandlungen, welche in Zukunft durch ein erweitertes Raumangebot noch verstärkt werden.

 

Bewegungssicherheit, Selbsteinschätzung, soziale und emotionale Kompetenz führen letztlich zu Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und damit zu Handlungsfähigkeit.